Das Lebewesen Baum
Der Baum ein Freund
Ein Gedicht von M. Ch.

BaumzeichnungDer Baum ist was er ist,
weder Ding noch Sache.

Er ist Ideenlieferant für
Fahrzeugbau und Architektur,
das macht er über seine innere Struktur.

Der Baum ist eher schlau als dumm,
er reagiert auf Veränderung.

Die Zeit zieht langsam ihre Kreise,
vom Entstehen zum Vergehen
können Jahrhunderte vorüberziehen.

Der Baum ist ein Lebewesen
hat jedoch weder Mund noch Bein.

Mensch und Baum sollten Freunde sein!

 

Wer fährt nicht gerne ins Grüne? Gerade zum Wochenausklang stellen Naturparks, Wälder oder auch Parkanlagen im inner- oder außerstädtischen Bereich Ziele zur Erholung von der schnelllebigen Zeit des Alltags dar. Mensch und Tier erfreuen sich über das angenehme Klima an diesen Orten der Ruhe, gespendet vom vorhandenen Baumbestand. Zeit bekommt eine andere Dimension.
Bäume, gepflanzt von Mutter Natur oder durch Menschenhand, von unseren Vorfahren für unsere Generation oder von uns für unsere Kinder und Enkelkinder. Jedoch immer für die Zukunft und, dass sich alle daran erfreuen mögen. Dieses zu verlieren wäre undenkbar.

Für ein besseres Verstehen einer komplexen Lebensform ist im Folgenden die Lebensweise von Bäumen und der Umgang mit Bäumen unabhängig derer Standorte und der Eigentumsverhältnisse erläutert. Es werden zum Beispiel Begriffe der Baumpflege beschrieben und Ihnen wird die Standortwahl für Baumpflanzungen näher gebracht.
Einige Baumarten der verschiedenen Wuchsgrößen sind aufgeführt und im Teil "praktische Hilfe" wird das Thema Verkehrssicherungspflicht erläutert.