• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Frohe Weihnachten 2021

Home Aktuelles Abfallkalender der KSR werden ab Samstag verteilt
Abfallkalender der KSR werden ab Samstag verteilt

abfallkalender 2023 ksr

 

„Unser Antrieb: Leise und emissionsfrei für Sie unterwegs!“, so lautet der Titel des Abfallkalenders 2023, der ab Samstag, 26. November, verteilt wird. Der Kalender mit einer Auflage von 67.000 Stück wird dann jedem Haushalt sowie Gewerbebetrieben und Gewerbetreibenden automatisch in den Briefkasten zugestellt.

Er enthält wieder wichtige Daten zur Abfuhr von Restmüll-, Bio- und Papiertonnen, der gelben Wertstofftonne und der Weihnachtsbaum- und Schadstoffsammlung sowie die Ansprechpartner*innen und Öffnungszeiten der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR).

Zum Hintergrund des Kalender-Mottos: Der Einsatz von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen ist ein entscheidender Beitrag, um die Treibhausgasemissionen und die Luftschadstoffe des Straßenverkehrs zu reduzieren. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Klimawende. 

Aus diesem Grund unterstützen die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen als Betreiber eines Fuhrparks mit mehr als 160 Fahrzeugen, durch eine kontinuierliche Verringerung des Dieselverbrauches und somit des Ausstoßes von Stickoxiden in der Fahrzeugflotte die Stadt Recklinghausen auf ihrem Weg in eine nachhaltigere Zukunft. Bereits heute umfasst der Fuhrpark der KSR sechs elektrisch angetriebene Pkw, eine Elektro-Kleinkehrmaschine, zwei Wasserstoff-Abfallsammelfahrzeuge sowie einen Elektro-Minikipper zur Friedhofsbewirtschaftung.

Die Anschaffung weiterer klimaschonender Fahrzeuge, insbesondere eines weiteren Wasserstofffahrzeuges für die Abfallsammlung, ist für die Jahre 2023/2024 bereits vorgesehen.

Alle Informationen des Kalenders sind auch auf der Homepage bzw. in der KSR-App abrufbar. Die Service-Hotline der KSR lautet 02361/50-2870

 

 

KSR Paten
Grünpatenschaften
Gießpatenschaften
Müllpatenschaften
Laubtonnenstandorte
Karte besuchen