• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Home Aktuelles KSR geben Tipps zur Herbstlaubentsorgung
KSR geben Tipps zur Herbstlaubentsorgung

Während der Herbstzeit unterstützen ab Ende September bis voraussichtlich Ende November neun zusätzliche Laubkehrer*innen die Mitarbeitenden der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR).

Sie befreien die Straßen der Stadt vom Herbstlaub. Damit soll die Sicherheit auf öffentlichen Wegen und Plätzen sichergestellt werden. Zum Einsatz kommen dabei verschiedene Kehrmaschinen, Laubsaugwagen, Kleinlastkraftwagen und Laubblasgeräte.

„Neben den mehr als tausend Tonnen Laub, die die KSR jährlich von öffentlichen Plätzen und Straßen entfernen, gibt es auch öffentliche Wege, für deren Reinigung die Anlieger selbst verantwortlich sind“, erklärt Klaus Theil, Bürgerservice-Leiter KSR. Gehwege der Reinigungsklasse null und eins sind von den Anlieger*innen selbst zu reinigen, unabhängig davon, ob das Laub vom städtischen Baumbestand, den Nachbar*innen oder dem eigenen Grundstück stammt. Zu dieser Reinigungsklasse gehören zum Beispiel Anlieger- und Spielstraßen, auf denen die KSR nicht reinigen.

Direktlink Laubtonnenliste 2019

209 Laubtonnen im Stadtgebiet

„An Stellen, an denen besonders viel Laub von Straßenbäumen auf die Gehwege und Straßen fällt, werden wir nach und nach ab Ende September zusätzliche Laubbehälter aufstellen, die die Bürger*innen für die Entsorgung von Laub von öffentlichen Gehwegen nutzen können. Circa 200 dieser Laubtonnen werden flexibel an laubintensiven Orten eingesetzt und ein- bis zweimal in der Woche durch einen Einsatzwagen der KSR geleert“, weist Theil auf die Entsorgungsmöglichkeiten hin. Es besteht für die Bürger*innen nicht die Möglichkeit, zusätzliche Behälter zu bestellen, da die Standplätze von den KSR im Vorfeld festgelegt sind.

Falls sehr viel Laub auf öffentlichen Gehwegen und Straßen anfällt, bitten die KSR die Bürger*innen, Laub selbst von den Gehwegen zu entfernen. Dieses kann in privaten Laubbehältern oder transparenten Plastiksäcken gesammelt und kostenfrei an der Wertstoffsammelstelle abgegeben werden. Das Entsorgen privater Abfälle – wie Laub aus dem Garten – in den städtischen Laubcontainern und in den Grünabfallbehältern an Schulen und Friedhöfen ist nicht erlaubt. Auch das Fegen von Laub in die Straßenrinne ist untersagt und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.

KSR-Hotline: 02361/50-2870

Straßenreinigung: Telefon 02361/50-2868, -2860
Abfallberatung: Telefon 02361/50-2857, -2865

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.