• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Home Aktuelles Komposterde für Hobbygärtner
Komposterde für Hobbygärtner

Die Kommunalen Servicebetriebe bieten Recklinghäuser Hobbygärtnern wieder das „braune Gold“ der Gärtner zur kostenfreien Mitnahme an - ein Service, den viele Bürgerinnen und Bürger seit Jahren schätzen und dafür gern zur Schippe greifen:

Am Mittwoch, 15. August, stehen ca. 11 Tonnen Fertigkompost für Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürger ab 9 Uhr am sogenannten Schwarzen Weg, neben dem ehemaligen Entsorgungsbetrieb Bruchweg 66, gegenüber der Sparkasse zur Abholung bereit und zwar maximal 200 Liter an Selbstabholer - solange der Vorrat reicht. Für die Mitnahme sind eigene Behältnisse erforderlich.

Kompost versorgt den Boden mit allen Nährstoffen, die Pflanzen für ein gesundes Wachstum brauchen. Durch die extremen Witterungsbedingungen der letzten Wochen sind die Pflanzen gestresst und können eine kleine Extrastärkung gut gebrauchen. Generell verbessert Kompost durch seine hohe Wasserspeicherfähigkeit den Wasser- und Lufthaushalt des Bodens, er aktiviert das Bodenleben und kräftigt das Immunsystem der Pflanzen.

„Wir wollen uns mit der Aktion bei unseren Kunden, den Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürgern bedanken“, sagt Abfallberaterin Heidi Samhuber. „Wenn sie nicht so sorgfältig ihre Abfälle trennen würden, könnte dieser hochwertige Kompost nicht produziert werden. Unser Ziel ist, dass immer weniger Bioabfälle im Restmüll landen und einer Verwertung zugeführt werden.“ Durch die sogenannte Kreislaufwirtschaft wird aus den organischen Abfällen der Biotonne in einer Biogasanlage kontinuierlich Strom und Kompost erzeugt. Mit dieser Kompostausgabe bekommt der Nutzer der Biotonne praktisch das veredelte Produkt als Geschenk zurück.

Wer möchte, kann den Kompost abgedeckt bis zum Herbst aufbewahren und dann auf Beeten, Rasen, Gräbern oder unter Sträuchern und Bäumen ausbringen. Kompost ist auch eine gute Alternative zur torfhaltigen Erde, er macht den Boden nicht sauer, ökologisch wichtige Moorgebiete werden geschont.

Der Qualitätskompost aus den Recyclinganlagen der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland sollte vor Anwendung mit Mutterboden 1:1 gemischt werden, auf Beeten und Rasen wird er pur dünn ausgestreut.

Wer gern seinen eigenen Kompost im Garten herstellen möchte und dafür Ideen oder Hilfe benötigt, dem bieten die Abfallberater der KSR gern fachkundige Unterstützung an Tel. 50-2857/50-2865.

weitere Infos zum Kompost

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.