• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Home Aktuelles Vesthalten statt Wegwerfen - Der neue Vestbecher ist da
Vesthalten statt Wegwerfen - Der neue Vestbecher ist da

vestbecher pressefoto site

Der neue Vestbecher ist da. Ganz in grün und unter dem Motto „Vesthalten statt Wegwerfen“ stellen die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) den umweltfreundlichen Becher für den „Coffee to go“ ab sofort für Bäckereien und andere Kaffeeanbieter zur Verfügung.

So machen Hachmann, Hövelmann, Martin, Brinker und Brotapfel mit.

 

„Mit dem Vestbecher wird unsere Stadt umweltfreundlicher“, sagt der Technische Beigeordnete Norbert Höving. „Er besteht aus natürlichen Materialien, vermeidet Müll und spart Ressourcen – ein praktischer und zugleich schicker Mehrwegbecher für unterwegs.“

Der Vestbecher besteht aus Lignin, das ist ein Holzbestandteil, der bei der Papierherstellung anfällt. Ein bisher nicht genutztes Nebenprodukt wird damit zum Rohstoff für den Vestbecher. „Das ist Ressourcenschutz von Anfang an“, sagt KSR-Betriebsleiter Uwe Schilling.

„Den Vestbecher kann man entweder für zwei Euro Pfand ausleihen – und somit wieder abgeben oder einfach immer wieder benutzen. Silikondeckel und Manschette kann man für 2,50 Euro dazu kaufen.

Die Vorteile auf einen Blick:

Der Vestbecher ist

- vollständig biologisch abbaubar
- zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen
- in Deutschland hergestellt
- für heiße und kalte Getränke geeignet
- spülmaschinenfest
- geschmacks- und geruchsneutral
- bruch-, kratz- und stoßfest
- recyclingfähig

Informationen zum Vestbecher gibt es hier.

 

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.