• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Home Aktuelles Tipps zum Umgang mit dem Buchsbaumzünsler
Tipps zum Umgang mit dem Buchsbaumzünsler

Seit einigen Wochen ist der Buchsbaumzünsler wieder verstärkt in unserer Region aufgetreten und verursacht massive Schäden an Buchsbäumen und -hecken. Zurzeit ist die 1.Population des Schädlings aktiv, die grün-schwarzen Raupen fressen die Blätter und Zweige kahl, zu erkennen ist er auch an den typischen Gespinsten in den Trieben. Bei den Kommunalen Servicebetrieben häufen sich die Anfragen zur Entsorgung des befallenen Pflanzenmaterials.


Um eine weitere Ausbreitung des Schädlings zu vermeiden, müssen befallene Pflanzen und Pflanzenteile möglichst schnell fachgerecht entsorgt werden.
Sie gehören auf keinen Fall auf den eigenen Komposthaufen, denn bei der Eigenkompostierung werden die zur Abtötung des Schädlings erforderlichen Temperaturen nicht sicher erreicht. Der Schädling könnte praktisch im Komposthaufen überwintern. Auch dürfen die befallenen Pflanzen weder im Wald noch in der freien Natur beseitigt oder im Garten verbrannt werden.

Stattdessen bieten die KSR den Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürgern folgende Entsorgungswege:
1.    Herausgeschnittene Pflanzenteile können in der Biotonne entsorgt werden. Falls keine Biotonne vorhanden ist, gehören diese Pflanzenteile in die Restmülltonne   
2.    Größere Mengen von Buchsbaum (max. 2 cbm pro Anlieferung) werden  an der Wertstoffsammelstelle als Grünabfall gebührenfrei angenommen
3.    Für noch größere Mengen bieten die KSR gegen Entgelt Container ab 5,5 cbm zur Entsorgung an

Anders als bei der Kompostierung im Garten erfolgt in unserer Bioabfall- Verwertungsanlagen der EGW (Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland) die Hygienisierung bei vorgeschriebenen Mindesttemperaturen von über 55 °C und tötet somit alle Entwicklungsstadien des Buchsbaumzünslers sicher ab.
Die Abfallberatung empfiehlt weiterhin, das zu entsorgende Pflanzenmaterial für den Transport zur Abfallsammelstelle unmittelbar nach dem Schnitt in luftdichte Säcke zu verpacken. Beim Transport mit Anhängern sollte das Material mit einer Plane abgedeckt werden.

Weitere fundierte Informationen zum Pflanzenschädling und seine fachgerechte Bekämpfung bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, unter https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/pflanzenschutz/psd/buchsbaumzuensler.htm

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Ich stimme zu.