• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Home Aktuelles Stadtbildpflege: KSR starten dreijähriges Projekt
Stadtbildpflege: KSR starten dreijähriges Projekt

30.000 Schilder, 1.420 Bänke, 18 Holzbrücken und 1.482 Kinderspielplätze gibt es in Recklinghausen, das sogenannte Stadtmobiliar. Jetzt startet ein dreijähriges Projekt der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR), dieses Stadtmobiliar regelmäßig zu warten, zu reinigen und zu pflegen.     

„Vielen Menschen ist die Sauberkeit unserer Stadt Recklinghausen wichtig“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Dazu können die Bürgerinnen und Bürger selbst und auch die Stadtverwaltung einen Beitrag leisten. Mit diesem neuen Projekt werden wir die Stadtbildpflege deutlich verbessern.“

Von 2018 bis Ende 2020 werden sich daher die KSR systematisch und der Reihe nach das Stadtmobiliar vornehmen. „Dabei werden wir Quartiere ganzheitlich fokussieren, also Straßenschilder, Brücken, Bänke, Abfallkörbe, Spielgeräte und vieles mehr gleichzeitig aufwerten, um so das Erscheinungsbild nach und nach in allen Stadtteilen deutlich zu verbessern“, sagt KSR-Betriebsleiter Uwe Schilling.

schilder vorher
schilder vorher

Dafür wurde nun ein zwei Mitarbeiter starkes Team gebildet und mit dem notwendigem Handwerkszeug ausgestattet.

Das Projekt wird durch eine Arbeitsgruppe begleitet und ist deswegen vorerst auf den Zeitraum der drei Jahre befristet. Nach Ablauf der Projektzeit werden die Ergebnisse dann gesichtet und bewertet, denn Ziel ist es, durch den erhofften Werterhalt am Inventar die Projektkosten auf circa 45.000 Euro jährlich zu halten. „Wenn dem gegenüber eine deutliche Qualitätsverbesserung steht, ist eine Fortführung durchaus denkbar“, sagt der Technische Beigeordnete Norbert Höving.